Georgien

PROJEKT GEORGIEN

In Georgien/  Städte Tiflis und Rustawi

SCHWERPUNKTE DES KONTAKTS:

Unterstützung des Solinger Vereins zur Förderung der Behindertenhilfe in Georgien, Hospitationen in Einrichtungen und Fachtagungen.

 

ZIELE UND INHALTE:

Unterstützung bei der Schaffung von Strukturen und Organisationen im Bereich der Behindertenhilfe, Vermittlung von Erfahrungen, Begleitung beim eigenen Weg des Partners, Reflektion der professionellen Hilfen in beiden Partnerländern.
Normalität des Umgangs zwischen Menschen mit und ohne Behinderung durch gemischte Gruppen erleben, behinderte Menschen als Experten ihrer Situation würdigen.

 

PARTNER:

Verein zur Förderung der Behindertenhilfe in Georgien e.V.
c/o Heidi Schmachtenberg
Rheinstr. 10
42697 Solingen

Eka Machavariani       Rustawi

Nach 8 Jahren intensiver Zusammenarbeit und vielen Reisen von und nach Georgien leisten wir momentan punktuelle Hilfen und halten Kontakte aufrecht.  In Georgien sind erste Strukturen im Frühförderbereich und in der Schule entstanden, für Erwachsene gibt es noch kaum Angebote.

Der Solinger Verein von Heidi Schmachtenberg hat in einem Teil der Schulen in Tiflis und in Rustawi je ein “Konsultationszentrum” gegründet. Diese erfüllen im Wesentlichen zwei Aufgaben: Sie sind Anlaufstelle für ratsuchende Eltern mit behinderten Kindern. Der Bedarf ist enorm. Das Konsultationszentrum übernimmt ferner die Frühförderung der Kinder. D.h. durch Übungen, Spiele, Musizieren, Handwerken etc. werden die zum Teil schwerbehinderten Jungen und Mädchen soweit gefördert, bis sie in Kindergärten oder Schulklassen integriert werden können. Keine leichte Aufgabe, denn nur zu oft fehlt es an den einfachsten Mitteln. Geeignetes Spielzeug, Buntstifte, Malbücher, etc. sind Mangelware.